Pressemeldung

Deutscher Hopfenwirtschaftsverband e.V. (DHWV)

Zwei frühere Vorsitzende des DHWV mit dem Hopfenorden ausgezeichnet

Pfaffenhofen, den 10.08.2015. Johannes Michael Raiser und Stephan Barth, zwei frühere langjährige Vorsitzende des Deutschen Hopfenwirtschaftsverbandes e.V. (DHWV) sind bei der Tagung des Internationalen Hopfenbaubüros besonders gewürdigt worden. Raiser und Barth erhielten die Auszeichnung zum „Ritter des Hopfenordens“ und dürfen sich jetzt „Träger des Hopfenordens“ nennen. Der Vorsitzende des DHWV, Peter Hintermeier, betonte insbesondere die Verdienste der neuen Ordensträger für die deutsche und internationale Hopfenwirtschaft.

Johannes Michael Raiser habe sich jahrzehntelang für einen freien und unbegrenzten Hopfenmarkt eingesetzt. Er sei aber auch immer ein Kämpfer für den technischen Fortschritt im Hopfensektor gewesen. So gehe zum Beispiel der heute übliche Rechteckballen beim Hopfen auf seine Initiative zurück. Raiser war Geschäftsführender Gesellschafter der früheren Firma Hopunion.

Stephan Barth, mehr als 10 Jahre lang Vorsitzender des DHWV, habe als herausragender und weltweit bekannter Vertreter der Hopfenwirtschaft die Reform des Hopfenlieferungsvertrages und die Alphasäure-Klausel entscheidend vorangetrieben. Barth ist Geschäftsführender Gesellschafter von Joh. Barth & Sohn und führender Kopf der Barth-Haas-Gruppe, des weltweit führenden Dienstleisters rund um den Hopfen.

Rückfragen an:
RA Josef Grauvogl, Geschäftsführer
Deutscher Hopfenwirtschaftsverband e. V.
Türltorstraße 4, 85276 Pfaffenhofen
Telefon: 0 84 41 / 60 35
Mail: grauvogl@hopfen.de